Zeeland

Im Südwesten der Niederlande liegt die Provinz Zeeland. Neben einem Stück Festland an der Grenze zu Belgien gibt es eine Reihe von Inseln und Halbinseln.

Auf Zeeland ist der Kampf gegen das Wasser ein wichtiger Bestandteil der Geschichte. Bis auf die Dünen liegt die Provinz unter dem Meeresspiegel und ein Drittel der Oberfläche besteht aus Wasser.

Hier findet man das charakteristische Polderland, viele historische Hafenstädtchen, kleine Dörfer und stille Naturgebiete. Außerdem bietet die Provinz über 650 km schöne, saubere, goldgelbe Strände.

Bei der größten Nordsee-Sturmflut des 20. Jahrhunderts in Jahr 1953 wurde Zeeland schwer getroffen. Die Naturkatastrophe forderte mehr als 1800 Menschenleben.

Ab 1960 begann daraufhin der Bau der Deltawerke, ein Schutzsystem gegen Hochwasser und Sturmfluten,  um Land und Leute in Zukunft besser schützen zu können.

Im Jahr 1997 wurde das riesige Projekt fertiggestellt und wurden durch die American Society of Civil Engineers zu einem der modernen Weltwunder erklärt.

Pfifferdaj in Ribeauvillé

Der Pfifferdaj ist das größte und älteste Fest im Elsass und hat seinen Ursprung im 14. Jahrhundert.

Durch das Fest lässt man die alte Verbindung zwischen den Herren von Ribeaupierre und den von ihnen beschützten Pfeifer, Fiedler und Dorfmusikanten fortleben.

Ein großer Festumzug mit aufwendig geschmückten Wagen und viel buntem Fußvolk, begleitet von Fahnenträgern und Spielmannszügen aus ganz Frankreich und den Nachbarländern, ziehen durch die engen Gassen der romantischen Altstadt.

Zu diesem Anlass fließt aus dem Dorfbrunnen kein Wasser sondern Elsässer Wein, den jeder kosten kann.

Das mittelalterliche Musikanten- und Gauklertum wird an diesem Tag wieder lebendig.

Venedig

Du lautlos dunkler Kanal,
Verlassene Bucht,
Uralter Häuser graue Flucht,
Gotische Fenster und maurisch
verziertes Portal!
Von tiefem Traum besiegt,
Vom Tode eingewiegt
Schläft hier die Zeit
Und alles Leben scheint so weit, so weit!
Hier will ich ganz allein
Durch alte Gassen gehn,
Bei Fackelschein
An Gondeltreppen stehn,
In blinde Fenster sehn,
Bang-glücklich wie ein Kind im
Dunkeln sein.

Hermann Hesse

Nancy

Nancy, die wunderschöne Stadt im Herzen von Lothringen ist bekannt für ihr Weltkulturerbe.

Der Place Stanislas, der Place de la Carrière sowie der Place d’Alliance zählen zu diesem architektonischen Ensemble aus dem 18. Jahrhundert, welches die UNESCO bereits 1983 in ihre Liste aufnahm.

Ein Bummel durch die Altstadt Ville Vieille gleicht einer Reise in die Vergangenheit. Die gepflasterten Straßen, kleinen Plätze, engen Gassen, gesäumt von hohen schmalen Häusern stammen aus dem Mittelalter und der Renaissance.

Die unglaubliche Vielfalt an Motiven lässt hier das Herz eines jeden Fotografen höherschlagen. Neben der Architektur gehört der französische Jugendstil, die Art-nouveau-Stilrichtung, zum kulturellen Erbe von Nancy.