Archiv der Kategorie: „Fotokunst“

Winterlichter 2020

Bereits zum 6.Mal erschufen die Lichtkünstler Wolfgang Flammersfeld und Reinhard Hartleif am Rande der Oststadt Mannheims eine traumhafte Parkillumination.

Mit unglaublichen 4000 LED-Lichtern, 600 Scheinwerfern, vielen Video-Beamern und Projektoren, verwandelten sie den Luisenpark in eine leuchtende Märchenlandschaft.

Riesige Blütenstengel, leuchtende Prismen, Pinguine, ein Bienenschwarm, das Schlüsselloch und viele weitere Überraschungen erwarteten die Besucher bei einem Spaziergang durch den winterlichen Park.

Für ihre Lichtarchitektur wurden die Künstler Flammersfeld und Hartleif aktuell in Frankfurt mit dem German Design Award 2020 ausgezeichnet.

Der Design-Wettbewerb zeichnet innovative Produkte und Projekte aus, genießt in Fachkreisen hohes Ansehen und zählt zu den renommiertesten weltweit.

Die Welt der „Kleinen Leute“

Angeregt durch eine Publikation und das Vorhandensein kleiner Eisenbahnfiguren für eine HO Bahn haben wir ein Fotoprojekt gestartet.

Wir integrierten diese Minis in die reale Welt. Durch diese Größengegenüberstellung – die Figuren sind nur wenige Millimeter groß – entsteht eine neue Realität. Die kleinen Leute interagieren im Kontext mit der großen Welt. Dadurch entstehen witzige, teils skurrile Szenen die eine Geschichte erzählen und den Betrachter schmunzeln lassen.

Völklinger Hütte

Das Weltkulturerbe Völklinger Hütte ist das erste Industriedenkmal aus der Blütezeit der Industrialisierung, das in die Welterbeliste der UNESCO aufgenommen wurde.

Nach der Stilllegung der Roheisenphase (1986) wurde dieser Teil als Industriedenkmal unter Denkmalschutz gestellt. Nach kontinuierlicher Instandsetzung und Begehbarmachung folgte die Nutzung als musealer Betrieb.

1994 erklärte die UNESCO die Roheisenerzeugung der Völklinger Hütte zum Weltkulturerbe. Alle zwei Jahre zeigt die Völklinger Hütte die neuesten Entwicklungen und Positionen der internationalen UrbanArt. Sie ist das größte UrbanArt-Projekt der Welt.

UrbanArt ist die Kunst des 21. Jahrhunderts. Für die Freunde der „Street Fotografie“ und der „Graffiti Kunst“ wird der Rundgang durch die Ausstellung zu einem Erlebnis.

Auch der Rundgang durch das Museum „Völklinger Hütte“ begeistert den Betrachter wegen der extensiven Ingenieurleistung und der grandiosen technischen Lösung zur Herstellung von Roheisen.

Der Fotograf erliegt der Faszination das Gesamtwerk zu fotografieren, aber auch ästhetische Details zu entdecken.
Der Weg zum ausdrucksstarken Bild beginnt mit dem Sehen. Dabei ist es nicht wichtig was du betrachtest, sondern was du siehst.

Duisburg Reise – Teil 1

Tiger and Turtle – eine begehbare Achterbahn

An einem Wochenende im August 2017 besuchten 7 Fotografen des „Fototreff – Rhein – Neckar“ die Stadt Duisburg. Gleich am ersten Abend nahmen wir uns die Großskulptur „Tiger and Turtle“ vor, die 2010 von Heike Mutter und Ulrich Genth entworfen wurde.

Es war eine Herausforderung dieses Kunstwerk aus verzinktem Stahl mit einer Höhe von ca. 20 Metern fotografisch festzuhalten. Auf Gitterrosten als Stufen ist die Skulptur mit einer Gesamtlänge von 220 Metern begehbar, so dass sowohl Detailaufnahmen möglich sind, als auch Bilder von oben auf die umliegende Industrielandschaft. Besonders reizvoll ist das Fotografieren, wenn die Skulptur mit 880 Lampen an den Handläufen beleuchtet ist.

Winterlichter 2017

Auch 2017 gab es im Luisenpark Mannheim eine Lichtinstallation „Winterlichter“. Über mehrere Tage tauchten ab Einbruch der Dunkelheit Projektoren, Lampen, Lichtschläuche und LED-Leuchten den Park mit seinen Bäumen und Sträuchern in ein besonderes Licht.

Der ausgeschilderte Weg führte an teils bekannten, aber auch an zahlreichen neuen Lichtinstallationen vorbei. Oftmals wurden die Lichtspiele durch Musik untermalt und begeisterten nicht nur Fotografen, sondern auch die vielen anderen Besucher.

Eine angestrahlte Wand aus feinen Wassertropfen zeigte auch dieses Jahr wieder durch eine Projektion verschiedene „Lichtmenschen“, die regelrecht über dem See tanzten.

Es überrascht immer wieder, wie Licht den Park verändert und lebendig werden lässt.

Zusammengestellt und arrangiert wurden die zahlreichen Lichtattraktionen und Illuminationen von den Künstlern Reinhard Hartleif und Wolfgang Flammersfeld.

Auch dieses Jahr waren einige Fotografen/-innen des Fototreffs losgezogen und haben versucht die Atmosphäre der „Winterlichter“ in Bildern festzuhalten.

Die Auswahl der Bilder haben wir gemeinsam vorgenommen, so dass eine schöne Sammlung entstanden ist. Alle Mitglieder des Fototreffs, die mit Ihrer Kamera im Luisenpark unterwegs waren, sind dadurch vertreten.

Wir haben für die bessere Unterscheidung der Bilder zwei verschiedene Galerien erstellt. Eine Galerie zeigt Bilder, die ohne künstlerischen Hintergrund entstanden sind und in der zweiten Galerie sind ausschließlich Bilder, die Ergebnisse experimenteller Versuche zeigen (zoomen oder schwenken des Objektivs, Bildbearbeitung, Überlagerungen, Spiegelungen etc.).

Galerie 1
Galerie 2